Film downloaden strafe

Durch illegales Herunterladen besteht ein hohes Risiko, Viren zu erhalten. Die meisten illegalen Downloads erfolgen über Die Peer-to-Peer -Software (P2P), mit der Menschen ihre Dateien mit anderen teilen können. Da Sie keine Ahnung haben, woher Sie die Dateien erhalten, können Sie nicht wissen, ob sie mit Viren oder Spyware infiziert sind. Das Herunterladen infizierter Dateien auf Ihren Computer kann zu Datenverlust, übermäßigem Pop-up, langsamer Internetverbindung und möglichem Identitätsdiebstahl führen. Eine aktive Antiviren-Software schützt Sie nicht immer vor Viren, die über P2P-Software erhalten werden. Ich bin neu in diesem, ich heruntergeladen einige Filme / Torrents ohne mit vpn, coz ich habe keine Ahnung, dass vpn benötigt wird. Was soll ich tun? 🙁 Obwohl es den Anschein hat, dass Sie nicht physisch etwas stehlen, kommt das Herunterladen von Filmen aus dem Internet mit einem hohen Preisschild, wenn Sie erwischt werden. Straftäter werden wegen Urheberrechtsverletzung angeklagt und können mit Geldstrafen und sogar Gefängnisstrafen rechnen. Viele Menschen haben sich vom Herunterladen ganzer Dateien über BitTorrent entfernt und entscheiden sich stattdessen dafür, Inhalte entweder in ihrem Webbrowser oder über angepasste Programme wie Kodi zu streamen. Was ist der Unterschied, wenn es um Sicherheit und Recht geht? MEHR LESEN: Neue Vorschriften über illegales Herunterladen treten in Kraft und der Verkauf von Alben blutet nicht in der verhängnisvollen Art und Weise, wie wir glauben gemacht wurden. Die Einzelverkäufe sind zurückgegangen, aber im vergangenen Jahr wurden 28 Millionen Alben mehr verkauft als vor einem Jahrzehnt, einschließlich digitaler Verkäufe. Live-Auftritte, die mehr als die Hälfte der Gewinne der Branche ausmachen, sind von Downloads nicht betroffen – und können sogar durch die Möglichkeit gefördert werden, die sie jungen Menschen mit knappen Budgets bieten, um die Musik zu probieren, die sie vielleicht bei einem Konzert hören möchten.

Das sind keine Argumente der Musik- oder Filmindustrie, die entgegnen, dass nur ein kleiner Teil der Musiker und Filmschaffenden ein komfortables Leben bestreiten kann. Ihre Industrien sollten wie andere Unternehmen behandelt werden, in denen die Nichtzahlung für ein Produkt oder eine Dienstleistung nicht toleriert wird. Geoff Taylor, der Chief Executive des BPI, sagt: “Es gibt kein akzeptables Niveau der Dateifreigabe. Musiker müssen wie alle anderen bezahlt werden.” Was ist, wenn die Filme mehr als 50 Jahre alt sind, gibt es dann eine Chance, einen Vergleichsbrief zum Herunterladen dieser alten Filme zu erhalten? Nach dem Bundesurheberrecht können die Schäden, die Sie schulden, zwischen 750 und 30.000 US-Dollar liegen … pro Werk. Also, wenn Sie illegal herunterladen, sagen wir, 10 Songs — scheint nicht so anstößig, nicht wahr? Denken Sie noch einmal darüber nach, denn die Strafe dafür kann bis zu 300.000 Dollar betragen. Die möglichen Folgen des illegalen Herunterladens und Filesharings sind äußerst schwerwiegend. Es gibt sowohl zivil- als auch strafrechtliche Strafen für illegales Herunterladen und Filesharing: Datenschutzbewusste Torrenter werden VPNs oder virtuelle private Netzwerke nutzen, um ihre Internetaktivitäten vor ihrem ISP geheim zu halten.